Golf von Neapel – 2015

Golf von Neapel / Italien

 

Was als Programm geplant ist

 

 

1. Tag Mittwoch, 18.05.2016 Anreise Sorrent. Halbinsel

Flug über die Alpen nach Neapel. Am Flughafen werden Sie erwartet. Transfer zum Hotel.

 

2. Tag Donnerstag, 19.05.2016 Ausflug Pompeji/Vesuv

Am Morgen Fahrt nach Pompeji. Am Haupteingang erwartet Sie der Führer zur ganztägigen  C:\Dokumente und Einstellungen\Administrator\Eigene Dateien\Desktop\Digi-Bilder\Karte 03a\IMGP1280.JPG

Führung. Sie erhalten Einblick in das Leben der Stadt, bevor diese im Jahre 79 durch einen

Ausbruch des Vesuvs verschüttet wurde. Teilweise sind noch heute die Wandmalereien in

Einzelnen Häusern zu sehen. Nach einer individuellen Mittagspause fahren Sie auf den Vesuv.

Schon bei der Auffahrt erleben Sie ein faszinierendes Panorama. Der Golf von Neapel mit seinen

Inseln Capri, Ischia und Procida liegt Ihnen, wie Neapel und andere Orte, zu Füssen. Je nach

verfügbaren Zeit besichtigen Sie heute eine Nudelfabrik in Gragnano. Sie werden in die

Herstellung der beliebten Teigware eingeweiht.

 

3. Tag Freitag, 20.05.2016 Ausflug Capri

Mit den Minibussen geht es zum Hafen von Sorrent. Mit dem Boot erreichen Sie in etwa einer Stunde den Hafen von Capri, wo Sie bereits von Minibussen erwartet werden. Ein Reiseleiter zeigt Ihnen die Attraktionen der Insel. Sie erleben wundervolle Panoramablicke auf die Insel und den Golf von Neapel, antike Kaiservillen und das moderne Leben auf der Piazza. In den Seiten- strassen laden mondäne Geschäfte weltbe-kannter Designer zu einem Schaufensterbummel ein. Bei schönem Wetter und ruhiger See sollten sie nicht versäumen, die »Blaue Grotte« zu besuchen. Rückkehr zum Hafen und Bootsfahrt nach Sorrent und Transfer zum Hotel.

 

4. Tag Samstag, 21.05.2016 Ausflug Amalfiküste

Heute erwartet Sie Ihr Reiseleiter zum Ganztagesausflug an die Amalfiküste. Sie fahren entlang der berühmten Panoramastraße Amalfitana, die sich in atemberaubender Wegführung rund 40 Kilometer weit an der Küste entlangschlängelt. Der mondäne Badeort Positano und die Tropfsteinhöhle Grotta dello Smeraldo und Amalfi sind nur einige sehenswerte Punkte auf dem Weg nach Ravello und Positano. Unterwegs haben wir eine Limoncelloprobe für Sie vorgesehen.

 

 

C:\Dokumente und Einstellungen\Administrator\Eigene Dateien\Desktop\Digi-Bilder\Karte 03a\IMGP1277.JPG

5. Tag Sonntag, 22.05.2016 Ausflug Neapel

Napoli ist mit seinem mediterranen Wetter und den ca. 250 Sonnentagen pro Jahr ein empfehlenswertes Urlaubsziel. Die drittgrößte Stadt Italiens, nach Rom und Mailand, liegt am nördlichen Strand des Golfs von Neapel und erstreckt sich am Fuße des Vesuvs. Obwohl eine ständige Bedrohung von dem Vulkan ausgeht, bleibt die Gegend doch dicht besiedelt. Die Lava hat den Boden fruchtbar gemacht, zusätzlich sind viele Thermalquellen entstanden. Im Jahr 1860 hat Garibaldi Neapel mit Italien vereinigt. Heute wohnen in der Hauptstadt des Gebietes Kampanien ca. eine Million Einwohner. Neapel hat kein einzelnes Zentrum. Vielmehr existieren über die Stadt verteilt viele Plätze, um welche sich die Einkaufszentren sammeln. Die gesamte Altstadt wurde zum UNESCO Welterbe erklärt. Und das zu recht. Selten kann man so viele Burgen und Kirchen in einer Stadt bewundern. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten zählt unter anderem das Archäologie-Museum, in dem Ausgrabungsstücke von Pompeji ausgestellt sind. Eine der ersten Einkaufspassagen der Welt ist in Neapel beheimatet. Der Stadt vorgelagert wacht die Hafenburg. Eine Schienenseilbahn – Funicolare – verbindet die hohen mit den tiefer gelegenen Stadtteilen. Ebenso kann man einen unterirdischen Friedhof der ersten Christen in Süditalien besuchen.

 

6. Tag Montag, 23.05.2016 Ausflug Paestum

Über die Autobahn fahren Sie nach Paestum. Die prachtvolle griechisch-dorische Tempelstadt, die keinen Vergleich mit den Bauwerken in Athen oder Delphi scheuen muß, wurde vor rund 250 Jahren entdeckt. Eindrucksvolle Wandmalerien und viele antike Exponate können im archäoligischen Museum betrachtet werden, welches gleich gegenüber den Tempeln liegt.

Zum Mittag werden Sie auf einer Büffelfarm erwartet.

 

7. Tag Dienstag, 24.05.2016 Ausflug HerkulaneumC:\Dokumente und Einstellungen\Administrator\Eigene Dateien\Desktop\Digi-Bilder\Karte 03a\IMGP1287.JPG

Vom Charakter her ganz anders als Pompeji: deutlich kleiner, besser erhalten und vor allem nicht

so stark besucht. Bedeutend weniger besiedelt als Pompeji, lebten in der Hafenstadt Herkulaneum

vielleicht nur etwa 3000 Einwohner. Während Pompeji durch den Ascheregen verschüttet wurde,

wälzte sich über Herkulaneum ein Lava- Schlammstrom hinweg und bedeckte die Stadt viele Meter

hoch. Das moderne Erkulaneo liegt eigentlich direkt über den antiken Resten, nicht zuletzt deshalb

ist hier nur ein kleiner Teil der Stadt ausgegraben. Vieles liegt noch verborgen oder wurde durch

Stollen angebohrt: Goethe schreibt: “Man steigt 60 Stufen hinab in eine Gruft, wo man das

ehemals  unter freiem Himmel stehende Theater bei Fackelschein bestaunt”.

 

8. Tag Mittwoch, 25.05.2016 Freier Tag

Der heutige Tag stehe Ihnen für

eigene Unternehmungen zur freien

Verfügung.

 

9. Tag Donnerstag, 26.05.2016 Ausflug

Benevento

Das Stadtzentrum von Benevento ist sehr schön.Bei einem kleine Spazier-gang auf dem Corso Garibaldi erreicht man Kirchenkomplex Santa Sofia. Sehr beeindruckend ist hier das Kloster mit dem phantastischen Kreuzgang, dem Glockenturm und den Brunnen. Hier lohnt sich auch die Besichtigung des Museum del Sannio, wo man die Geschichte von Benevento wunderbar nachvollziehen und entdecken kann. Von der Santa Sofia aus spaziert man über den Corso Garibaldi dann zum Trajanasbogen. Er kennzeichnete den Beginn der antiken Via Traiana, die sich von Benevent nach Brundisium erstreckte. Die Reliefe sind noch sehr gut erhalten und dieser Ehrenbogen ist eines der besten Beispiele aus der romanischen Monumentalarchitektur aus dem 2. Jh nach Chr.. Benevento hat ein noch sehr gut erhaltenes antikes römische Theater. Zu seinen Glanzzeiten fasste es 10.000  Zuschauer. Berühmt ist die Stadt nicht nur für seine prachtvollen Monumente, sondern auch für seine gastronomischen Spezialitäten, wie der Torrone, weisser Nugat aus Mandeln, Honig, Zucker und Eiklar. Oder der Likör Strega di Benevento, ein Kräuterlikör hergestellt aus Safran und anderen Kräutern, mit 40% Alkohol. Nicht zu vergessen die wunderbare kräftige Küche von Benevento.

 

10. Tag Freitag, 27.05.2016 Freier Tag

Der heutige Tag steht zur freien Verfügung

 

11. Tag Samstag, 28.05.2016 Heimreise

Transfer zum Flughafen Neapel und Antritt der Heimreise.

 

 

                                                                                          (Kleine, sachbedingte Änderungen vorbehalten.)

 

 

Der Reiseveranstalter:

G – S – Tours GmbH – Gruppenreisen-Studienreisen

74336  Brackenheim, Lilienstr. 5              z.Hd.  Gerhard Schweiher

Tel. 07135 / 3489  *  Fax  13773   Mail: info@gstours.de  *  www.gstours.de

 

organisiert diese Reise für eine Kirchengemeinde.  Wer darüber Näheres erfahren möchte, der wende sich an G-S-Tours GmbH