Marokko

Marokko wird oft das „Land der Gegensätze“ genannt. Da sind die Königstädte mit ihren prächtigen Bauten und voll pulsierendem, farbenfrohem Leben, mit ihren Souks, Märkten, engen Gassen. Und da ist andererseits die herrliche, abwechslungsreiche und faszinierende Landschaft. Die Erhabenheit der Wüste und der Oasen und die Majestät des Hohen Atlas.

Man darf Marokko nicht auf die touristischen Hochburgen und Badeorte beschränken, an deren erster Stelle Agadir zu nennen ist. Vielfach kombiniert man Marokko mit der Rundreise „Der Königstädte“. In diesem Zusammenhang besucht man Casablanca, die Landeshauptstadt Rabbat, die Stadt Meknes, das traditionsreiche Fes und als Krönung die lebendige und originelle Stadt Marrakesch. Hier ist vor allem der „Gauklermarkt“ weltberühmt. Marrakesch, nirgendwo im Land empfangen die Augen afrikanische und orientalische Eindrücke besser als hier. Rund 100.000 Palmen in Hainen rings um die Stadtmauer von Marrakesch, prägen das Bild. Die belebten Souks, die Lage in einer Palmenoase und die roten Lehmbauten verleihen Marrakesch den Charakter einer Wüstenstadt.

Zahlreiche Ausflüge lassen sich kombinieren. So etwa die Fahrt auf der “Straße der 1000 Kasbahs”. (Das sind die meist aus Stampflehm gebauten Burgen und Ortschaften.) Oder man unternimmt eine Tour in die Wüste. Teilweise mit Landrovern. Besuchen Sie dabei die kleine Oase Merzouga oder Quarzazate und Erfoud. Unternehmen Sie mit einem Ausflug in das Atlasgebirge. Der Hohe Atlas beeindruckt mit seiner stillen Erhabenheit.